Skip to main content

Testberichte, Infos & Tipps rund um Automatikuhren

Tissot Seastar 1000

MarkeTissot
AufzugAutomatik
KaliberETA Powermatic 80
Unruhfrequenz21.600 A/h
Gangreserve80 Stunden
Durchmesser43 mm
ArmbandKautschuk
Bandanstöße21 mm
GlasSaphirglas
Wasserdicht300 m / 30 bar

Die Tissot Seastar 1000 im Test

Die Schweizer Uhrenmarke Tissot ist in der oberen Mittelklasse der Uhrenhersteller angesiedelt und ist bekannt für qualitativ hochwertige Quarz- und Automatikuhren. Dabei finden sich auch einige Taucheruhren im Portfolio dieser Marke. Die Tissot Seastar ist eine reinrassige und erstklassige Taucheruhr für den Alltag, aber auch zum Tauchen mit Ausrüstung. Dieser Zeitmesser ist nicht nur sehr schön anzusehen, sondern auch äußerst praktisch im Alltag.

Die Tissot Seastar 1000 jetzt bei Amazon kaufen

Das Uhrwerk bei diesem Modell ist ein modifiziertes ETA Powermatic 80 Kaliber. Damit bietet diese Uhr neben einer Unruhfrequenz von 21.600 A/h eine Gangreserve von bis zu 80 Stunden – damit eignet sich diese Uhr optimal auch für größere Uhrensammlungen. Das blaue Zifferblatt mit Sonnenschliff sieht hervorragend aus, dazu steht noch ein Datum zur Verfügung. Das Kautschukarmband trägt sich außerdem sehr angenehm. Unser Tissot Seastar 1000 Test zeigt alle Details dieser Automatikuhr.

Das Uhrwerk: Neues ETA Powermatic 80

Wie man durch den Aufdruck auf dem Zifferblatt unschwer erkennen kann, handelt es sich beim Uhrwerk in dieser Taucheruhr um das neu entwickelte ETA Powermatic 80 Kaliber. Dieses Uhrwerk basiert auf dem ETA 2824-2, welches jedoch ausführlich modifiziert wurde. Unter anderem hat dieses Werk eine Frequenz von 21.600 statt 28.800 A/h, außerdem wurden zahlreiche Bauteile des Uhrwerks verbessert.

Durch die Modifikationen erreicht man hier eine Gangreserve von bis zu 80 Stunden. Im Vergleich zu den üblichen rund 40 Stunden bei den meisten Automatikwerken ist das eine echte Sensation. Insbesondere für Sammler ist diese Uhr daher sehr begehrenswert. Das Powermatic 80 von ETA bietet darüber hinaus auf der Position der 6 ein Datum.

In dieser Ausbaustufe verfügt das ETA Powermatic 80 über 25 Lagersteine und ist stark antimagnetisch – das fördert die Präzision der Uhr. Die Unruh aus Silizium ist wartungsarm, präzise und zuverlässig. Wer eine Automatikuhr mit qualitativ hochwertigem, sowie innovativem Uhrwerk sucht, der sollte sich die Tissot Seastar 1000 also genauer ansehen.

Die Ausstattung: Reinrassige Taucheruhr mit Qualität

Wie man auf den ersten Blick unschwer erkennen kann, handelt es sich bei diesem Modell um eine reinrassige Taucheruhr. Die griffige und gut verarbeitete Lünette ist einseitig drehbar und rastet optimal ein. Der Kronenschutz sorgt bei sportlichen Aktivitäten für genügend Schutz für das Werk. Durch die breiten Zeiger und die markanten Indizes ist die Uhrzeit leicht und schnell ablesbar.

Auf Grund der fehlenden Leuchtmasse auf dem Sekundenzeiger und der geringen Unterscheidbarkeit der Zeiger dürfte die ISO 6425 Norm für Taucheruhren nicht erfüllt sein. Das ist jedoch kein Problem – die meisten Nutzer dürften diese Uhr ohnehin nicht zum Tauchen nutzen. Die Wasserresistenz von stolzen 300 m / 30 bar wäre hierfür aber in jedem Falle optimal geeignet.

Die Tissot Seastar 1000 jetzt bei Amazon kaufen

Die Tissot Seastar 1000 kommt an einem schwarzen Kautschukband. Dieses Band ist für Taucheruhren optimal geeignet und optisch passt das Band perfekt zum schwarz-blauen Zifferblatt mit Sonnenschliff. Sowohl auf dem Zifferblatt, als auch im Gehäuseboden kommt Saphirglas zum Einsatz. Das Uhrwerk ist schön verziert und ist für Fans von Automatikuhren ein echter Hingucker.

Tissot Seastar 1000: Preis / Leistung & Fazit

Diese Taucheruhr ist der perfekte Einstieg in die Welt der Luxusuhren. Für weit weniger als 1.000 Euro bekommt man mit diesem Modell Saphirglas, ein starkes Uhrwerk mit 80 Stunden Gangreserve und und 300 Meter Wasserdichtigkeit. Insbesondere für Fans von sportlichen Taucheruhren ist dieses Modell sehr gut geeignet. Mit der Tissot Seastar 1000 macht man aktuell nichts falsch – eine klare Empfehlung unserer Redaktion.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *