Skip to main content

Testberichte, Infos & Tipps rund um Automatikuhren

Zentralsekunde

Eine Zentralsekunde ist praktisch das Gegenteil zu einer kleinen Sekunde. Eine sogenannte Zentralsekunde ist ein Sekundenzeiger, der nicht auf einem separaten kleinen Zifferblatt auf dem Zifferblatt angebracht ist, sondern oben auf dem Zeigerturm sitzt. Auf diese Weise ist das Zifferblatt aufgeräumt und die Uhrzeit sehr leicht ablesbar. Eine Zentralsekunde (auch große Sekunde genannt) wird über ein zusätzliches Zahnrad im Räderwerk des Uhrwerks realisiert. Theoretisch geht dadurch ein Minimum an Präzision verloren, da ein weiterer Schritt zwischen der Hemmung und dem Zeigerturm eingefügt wird. In der Praxis ist dieser Präzisionsverlust aber kaum messbar.

Eine Zentralsekunde findet man regelmäßig bei Sport- und Taucheruhren, aber auch bei gewöhnlichen Alltagsuhren. Bei einem Chronographen ist die Zentralsekunde in der Regel die Stoppsekunde. Nur auf diese Weise können dann nämlich zusätzliche Informationen auf der Lünette, etwa ein Tachymeter oder ein Telemeter, genutzt werden.